„Die Küche eines Landes ist die in den Topf geworfene Landschaft.” Josep Pla

Botifarra amb seques

Bratwurst mit weissen Bohnen

  • Bratwurst
  • 1 Glas weisse Bohnen
  • Olivenöl
  • Petersilie
  • Knoblauch

 Foto: google

 

 


Ein sehr klassischer und traditioneller Teller in der katalanischen Küche. Sehr einfach aber sehr charakteristisch und sehr populär in ganz Katalonien.

Zuerst die Bratwurst in einer Pfanne braten. Inzwischen den Knoblauch und die Petersilie ganz fein hacken und in einer kleinen Schüssel mit etwas Olivenöl vermengen. Die Wurst herausnehmen und in dem selben Öl die Bohnen geben. Ein paar mal schwenken und etwas von dem vorbereiteten Öl und Salz/Pfeffer dazugeben und mit der Bratwurst anrichten.


Fricandó de vedella

Fricassee vom Kalb

  • 4 Scheiben Kalbsfleisch vom Hinterstück (2Personen)
  • Pfifferlinge oder andere Pilze der Saison (oder 1 Glas)
  • Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • Brandy
  • Weisswein
  • Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • 6 geröstete Mandeln
  • Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 hohe Pfanne mit Deckel

Das Fleisch salzen und pfeffern und von beiden Seiten etwas mehlen und kurz in einer tiefen Pfanne oder einem Tongefäss anbraten und wieder herausnehmen. Im selben Gefäss unter Zugabe von etwas mehr Olivenöl die Zwiebeln auf kleiner Flamme glasig werden lassen. Dann die Temperatur erhöhen und mit Cognac und etwas später mit Weisswein ablöschen. Die in Würfel geschnittene Tomate und das Fleisch hinzugeben, mit etwas Gemüsebrühe aufgiessen, abdecken und je nach Qualität des Fleisches, das Ganze 1 bis 1,5 Std. köcheln lassen. Zwischendurch immer kontrollieren, ob die Sosse nicht zu sehr einreduziert ist und bei Bedarf etwas Gemüsebrühe zugeben. Den Knoblauch mit den Mandeln, der Petersilie und etwas Salz und Olivenöl in einen Mörser geben und alles sehr klein zu einer Paste zerdrücken. Diese 10 Minuten vor Kochende mit den Pilzen zu der Sosse geben und die Sosse sollte jetzt dadurch eingedickt sein. Ansonsten noch etwas reduzieren lassen. Das Fleisch sollte butterzart sein. 

Dazu passen grüne Bohnen und frisches Baguette.


Bacallà amb Samfaina

Kabeljau mit Pfannengemüse

  • Kabeljaufilet
  • Mehl 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Samfaina

Die Samfaina wie auf Seite 1 oben beschrieben vorbereiten. Das Kabeljaufilet salzen und pfeffern und in Mehl wenden. In einer Pfanne mit einem guten Schuss Olivenöl von beiden Seiten goldbraun anbraten und mit der Pfanne für 8 Minuten in den auf 80º vorgeheizten Backofen geben und so lange durchziehen lassen wie man es mag; glasig oder durch.  Dann den Fisch auf dem Samfaina anrichten.


Lluç amb salsa de tomàquet

Seehecht mit Tomatensosse 

  • 2 Seehecht-Scheiben
  • 6 geschälte Tomaten
  • vorgekochte Kartoffeln
  • Sofregit
  • Salz
  • Pfeffer

Das Sofregit in einer hohen Pfanne  vorbereiten und mit Weisswein ablöschen. Die Tomaten in kochendes Wasser geben bis die Haut reisst. Entnehmen, die Haut und die harten weissen Stellen entfernen, kleinschneiden und in die Pfanne geben. Die vorgekochten Kartoffel in Scheiben schneiden und mit dem gewürzten Fisch hinzugeben und ca. 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Den Fisch dabei einmal wenden. Die Sosse sollte nicht mehr flüssig sein. Eventuell ohne Deckel köcheln lassen, bis die Sosse eine Konsistenz wie auf dem Foto hat.


Pollastre amb Escamarlans (Mar i Montanya)

Hähnchen mit Escamarlans (Meer und Gebirge)

  • 2 Hähnchenbrüste mit Haut und Flügel in 6 Teile schneiden lassen.
  • 6 Escamarlans oder ähnliche Schalentiere
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • 1 Auvergine
  • Weisswein
  • Porto
  • Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 hohe Pfanne mit Deckel

In der Pfanne mit etwas Olivenöl die Schalentiere anbraten. Dann die gewürzten Hähnchenteile im selben Öl langsam anbraten, bis sie goldbraun sind. Mit dem Weisswein und dem Porto ablöschen und etwas Gemüsebrühe oder Wasser hinzugeben. Dann die in Streifen geschnittene Paprika, die Auvergine und die Zwiebel sowie den gehackten Knoblauch hinzugeben. Dann 45 Minuten mit Deckel köcheln lassen. 10 Minuten vor Ende die Escamarlans hinzugeben und ist die Sosse in diesem Moment noch zu flüssig, einfach ohne Deckel weiterkochen lassen. Dazu Baguette reichen.


Fabes amb escarxofes

Dicke Bohnen mit Artischocken u. Bacon

  • Dicke Bohnen
  • Artischocken
  • Porre, ca. 10cm einer Stange
  • Bacon
  • Zwiebel
  • Weisswein
  • Petersilie
  • Gemüsebrühe

Die frischen Bohnen in Salzwasser kochen; ebenfalls die Artischockenherzen. Zwischenzeitlich die Zwiebeln, den in ganz feine Ringe geschnittenen Porre und den in kleine Stücke geschnittenen Bacon in Olivenöl bei niedriger Temperatur schmoren lassen. Mit Weisswein ablöschen und die Bohnen hinzutun. Mit etwas Gemüsebrühe auffüllen und die in 6tel geschnittenen Artischocken hinzugeben. Alles etwas köcheln lassen, die Flüssigkeit reduzieren und am Schluss die gehackte Petersilie hinzugeben. Mit Baguette serviert ist dieses einfache Gericht eine willkommene und überraschend schmackhafte Abwechslung in der täglichen Küche.


Crema de Carbassó

Zucchinicreme-Suppe

  • 3 Zucchini
  • 2 Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • Mineralwasser
  • Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
  • Frischkäse (Philadelphia)
  • Milch

Foto: google


Die in Stücke geschnittenen Zucchini, die Kartoffel und die Zwiebel in einem Topf mit etwas Olivenöl kurz anschmoren und mit Wasser und Milch abgiessen, so das alles bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kochen bis alles gar ist. Dann mit einem Mixstab pürrieren und den Frischkäse hinzugeben, so das es eine cremige Konsistenz gibr, der Frischkäse aber nicht dominiert. Lieber nach und nach hineingeben und immer abschmecken. Dazu kann man etwas Bacon, Serrano-Schinken oder Xoriço in kleine Stücke schneiden, anbraten und beim Anrichten in die Mitte der Suppe setzen.


Pollastre amb peres

Hähnchenkeulen mit Birnen

  • 6 Hähnchenkeulen
  • 3 Birnen
  • Weisswein
  • Mehl
  • Salz/Pfeffer
  • Olivenöl

Foto: google


Dieses Gericht mache ich sehr minimalistisch von den Zutaten, aber nur so bleibt der reine Geschmack der Birne erhalten und macht es somit zu einem leichten und schmackhaften Sommergericht.

Die gewürzten Hähnchenkeulen in einem Topf in Olivenöl goldbraun anbraten, mit Weisswein und etwas Wasser ablöschen, die in Viertel geschnittenen Birnen hinzugeben und bei geschlossenem Topf ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Sosse eventuell mit etwas Mehl andicken. Mit Baguette servieren.


Escalivada amb formatge de cabra

Escalivada mit Ziegenkäse

  • Escalivada (siehe Basisrezepte)
  • 1-2 Kartoffel
  • 1 Scheibe Ziegenkäse
  • schwarze Oliven
  • Petersilie
  • Olivenöl

Die Escalivada wie beschrieben vorbereiten. Dabei 1-2 Kartoffel mit hinzugeben. Dann in einem Anrichtering zuerst die geschälten und in Scheiben geschnittenen Kartoffel auslegen. Darauf die Paprika, darüber die Auvergine und in der Mitte die Zwiebel auslegen. Derweil eine dickere Scheibe Ziegenkäse unter dem Backofengrill etwas braun werden lassen und oben auf geben.

Schwarze Oliven in einen Mixer mit Olivenöl geben und klein mixen.

Die Petersilie in einen Mixer mit Olivenöl geben und klein mixen.

Beides wie auf dem Foto um den Turm geben.


Escalivada mit Anxoves

Escalivada mit Anchoven

  • Escalivada
  • Anchoven/Sardellen
  • schwarze Oliven
  • Petersilie
  • Olivenöl

Genau wie oben zubereiten und anstatt des Ziegenkäses die Anchoven verwenden.


Chipriones a la planxa

Chipriones in der Grillpfanne

  • Chipriones (kleine Calamars)
  • Salz
  • Olivenöl
  • Petersilie
  • Knoblauch

Wenn man die Chipriones frisch im Fischgeschäft kauft, so sollte man sich nicht vor dem Anblick erschrecken. Denn sie sehen so grade aus dem Meer kommend nicht gut aus. Aber einmal zuhause unter dem Wasserhahn gesäubert, enthäutet und ausgenommen, sind sie eine absolute Spezialität. Die Arbeit lohnt sich auf jedem Fall.

Den Knoblauch und die Petersilie ganz fein hacken und in eine kleine Schüssel geben und mit Olivenöl bedecken.

Die gesäuberten Chipriones leicht salzen und in einer Grillpfanne von beiden Seiten leicht braun anbraten. Die Beine ruhig etwas länger in der Pfanne lassen. Diese können ruhig fast knusprig gebraten werden, dann schmecken sie noch besser.

Alles auf einem Teller anrichten und etwas von dem Knoblauch/Petersilien-Öl drübergeben. 


Filets de taronjes amb Cointreau i xocolata negre

Orangenfilets mit Cointreau und Schokoladenraspel

  • 1 Orange je Person
  • Cointreau
  • Schokolade, 70%

Die Orangen mit einem scharfen Messer schälen, so das die weisse Haus vollständig mit entfernt wird.

Dann die Filets herausschneiden, so das keine Haut mehr vorhanden ist.

In eine Schüssel legen und mit Cointreau beträufeln und etwas ziehen lassen.

Die Schokolade grob raspeln.

Dann auf einem Teller die Filets mit dem Licör anrichten und im letzten Moment die Schokoladenraspel drübergeben.

 

Ein ebenso einfacher wie leckerer Nachtisch.



Compota de poma amb salsa de vainilla

Apfelkompott mit Vanillesosse

  • Äpfel nach Wahl, je nach Geschmack lieblich oder sogar etwas säuerlich
  • Vanillesosse
  • Zimt

Ein weiterer Nachtisch aus der Katherogie "Frucht trifft Süss".

Die Äpfel schälen und in kleinere Stücke schneiden. In einen Topf mit etwas Wasser geben und solange köcheln, bis die Äpfel beim umrühren anfangen leicht zu verfallen. Das restliche Wasser abschütten und kaltstellen. Auf keinen Fall Zucker zugeben. 

In diesem Fall kann man bei der Vanillesosse ruhig zu einem Fertigprodukt aus der Kühltheke greifen.

Beides zusammen anrichten, etwas Zimt rübergeben und einfach nur geniessen.


Trinxat de col amb xistorra

Kohl mit spanischer xistorra (Xoriço)

  • 1 Wirsing
  • Kartoffeln
  • Xistorra oder regionale geräucherte Wurst
  • Salz 
  • Pfeffer

Den Wirsing klein schneiden und in einen Topf mit Wasser (so 3-4cm hoch) geben. Die Wurst oben auf geben und ca. 1 Stunde köcheln lassen. Anstatt oder mit der Wurst kann man auch Schweinebauch etc. hinzugeben. Dann im Verhältnis zum Kohl 1/3 Kartoffeln kochen und klein stampfen. Aber nicht wie Pürre sondern etwas grober lassen. Dann das Wasser vom Kohl abgiessen und etwas davon auffangen. Dann mit den Kartoffeln mischen und mit Salz/Pfeffer abschmecken und bei Bedarf etwas von dem Kohlwasser hinzugeben, so das es schön saftig und nicht zu trocken ist.

Dies ist ein typisches Gericht aus den Vorpyrenäen, der Cerdanya rund um dem schönen Bergstädtchen Puigcerdà. Hier brät man den Kohl vor dem anrichten allerdings mit etwas Olivenöl in der Pfanne an, bis er etwas braun wird. Das hat zur Folge, das er etwas trocken wird. Aber das ist mehr der typische Trinxat. Auch ist der Anteil der Kartoffeln grösser.  Ich habe mein Rezept etwas "verdeutscht, so finde ich schmeckt es einfach besser.


Jahreskalender für die Küche

Austern frischDer Katalanische Jahreskalender für die Küche kennt keine Jahreszeit für frische Austern - Meersfrüchte sind immer frisch zu bekommen!

 

Das Jahr in der Katalanischen Kueche

Die katalanische Küche hat zwar einen eigenen Geschmack, dennoch ist sie wichtiger Bestandteil der mediteranen gastronomischen Tradition in Katalonien. Die Küche der einzelnen Regionen in Katalonien ist sehr eng an die Produkte der Jahreszeiten angelehnt, so dass von einem katalanischen Küchen-Kalender gesprochen wird. Grundsatzlich gibt es drei verschiedene Küchen: die Küche der Berge und dem Hinterland (hauptsachlich aus Fleisch, Kase, Wurst, und Produkte des Gemüsegartens, Wälder und Bauernhöfen bestehend), die Küche der Küste (leckerer Fisch, oft mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln serviert) und die Küche der Städte in Katalonien (bestehend aus einer Vielfalt von traditionellen und internationalen Gerichten). ImKatalonien-Urlaub am besten - kosten und ausprobieren statt in der Ferienwohnung kochen.

Saisonale katalanische Spezialitäten

katalanische Spezialitäten Januar 
Kuchen der Heiligen Drei Könige- süsses, ringformiges Brot mit kandierten Früchten und Nüssen, ähnelt dem Kuchen, welchen die Römer am Saturnalia (Fest des Saturns) gegessen haben. Im Kuchen ist eine Königsfigur versteckt und derjenige, der sie findet, muss die Krone tragen.

katalanische Spezialitäten Februar/März 
Calcots- ist eine Mischung aus Lauch und Frühlingszwiebel. Ganze, schmutzige Calcots werden über offene Flammen gegrillt bis sie schwarz geschmort sind und dann in Zeitungspapier gedünstet. Das Essen ist eine schmutzige Angelegenheit. Streifen Sie die äussere Schale ab, ziehen Sie die Calcots durch die Romesco Sauce und legen Sie den Kopf nach hinten, während Sie diese Köstlichkeit verspeisen.

katalanische Spezialitäten April 
Besondere Brote, rote Sobrassada Wurst von Mallorca, gelbe Wallnüsse- all dies stellt die Farben der katalanischen Flagge dar. Zum Dessert trockene, kleine Rosquilla Kuchen mit Anisgeschmack. Das ist das tradtionelle Festmahl vom katalanischen Feiertag Sant Jordi.

katalanische Spezialitäten Mai
Peix blau (blauer Fisch)- Sardinen, Makrelen und Anchovis sind im Mai am köstlichsten. In Katalonien werden nun zahlreiche Sardinenfestmahle zubereitet.

katalanische Spezialitäten Juni 
Coca von Sant Joan- suesses Brot mit kandierten Früchten, Cava und Austern von l`Ampolla werden wahrend der ganzen Nacht in der Fiesta von Sant Joan ( 23.Juni) serviert.

katalanische Küchen-Spezialitäten Juli/August
Frische Fruechte: Wassermelone, Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen

katalanische Spezialitäten September
Vendimia- Weinernte. Besuchen Sie die Wein und Cava Show am Port Vell.

katalanisches Cassoulet - das Nationalgericht

katalanische Spezialitäten Oktober/November
Bolets, Pfifferlinge, Rovellons, und Trüffel- alle moeglichen Pilze kurz in Butter angebraten mit einem rohem Wachteleidotter obenauf. Ausserdem ist es die Saison fur Tauben und Fasane, Wildschwein und Hirsch.

katalanische Winter-Spezialitäten Dezember
Escudella i carn d`olla- ein katalanischer Fleisch- und Gemüseeintopf. Ausserdem fleischgefüllte Cannelloni am St Stephens Tag (zweiter Weihnachtstag) und Krebsfleisch zu Silvester.

Katalonien ist für seine kulinarischen Koestlichkeiten bekannt. Wo auch immer Sie in dieser Region essen gehen, Sie werden ueberall traditionelle, ansprechende, kreative und sogar erfinderische Kochkuenste vorfinden. Das besondere an der katalanischen Küche ist das Zusammentreffen von Qualitätsprodukten vom Lande und aus dem Meer, wie z.B. Huhn mit Krebsfleisch. Und jede Region hat ihre eigenen Küchen-Spezialitaten.

Sie finden alle moglichen Meereskoestlichkeiten an der Kueste: Meeresfruechte, Fisch usw., welche mit Suquets oder Reis mit der Tinte des Tintenfisch kombiniert werden. Das In- und Hinterland wird Sie mit exzellenten Fleischgerichten beeindrucken, Aufschnitt und Wuerste aus Kalbfleisch und Pilzen. Lassen Sie sich von der katalanischen Kueche verzaubern!