Gastronomie in Catalunya

Neues aus der Welt der Gastronomie in Katalonien; aus Barcelona und natürlich auch aus der Provinz. 

Hier ein paar 

Restauranttips, wo man/frau noch für wenig Geld hervor- ragend essen kann. 

Die avantgardistische Kreativität hat Katalonien und seiner Küche eines der größten internationalen Ansehen verschafft und Besucher aus der ganzen Welt in unser Land gebracht, die einzig und allein katalanische Küche kennenlernen wollen.

 

Katalonien verfügt über eine Vielzahl von Restaurants und Gasthäusern, wo man die Küche des Landes jeder Zeit kennenlernen kann - die kreative und phantasievolle, aber auch die „des Hauses“.

 

Nicht zu vergessen sind auch die Restaurants und Gasthäuser, die in allen touristischen Gebieten Kataloniens verteilt sind, dort auch Unterkunft und Verpflegung anbieten, eigene gastronomisches Angebote entwickelt haben und immer im Kontakt mit der natürlichen und kulturellen Umgebung stehen. Und wo man damals wie heute zu einem vernünftigen Preis ein excellentes Menù geniessen kann.

 

Und genau diesen möchte ich mich in dieser Rubrik widmen, weil hier mit viel Herzblut Tag für Tag eine gastronomische Meisterleistung vollzogen wird, wie in keinem anderen mir bekannten  Land.

 

Barcelona

Von den unzähligen Restaurants in dieser Stadt fällt wohl eine Restaurantgruppe besonders hervor. Die Gruppe ANDILANA.

Hier kann man Mittags in einer "Wohlfühlathmosphäre" voller Design und hervorragender und inspirierender Innenarchitektur ein 3 Gänge-Menü für 10,85 € zu sich nehmen. Das Essen ist immer korrekt bis sehr gut und beinhaltet Wasser und 1/4 Wein pro Person. Alle Restaurants mit Adresse findet man unter www.grupandilana.com/es/restaurantes. Diese Restaurants sind mittags immer gut besucht und ab 14 Uhr muss man in der Regel einige Wartezeit in Kauf nehmen.

 

Restaurants Barcelona :

Balthazar     Rosellò, 189     Menü 10,85€

Flamant     C/ Enrique Granados, 23     Menü 10,85€

Grill Room     C/Escudellers, 8     Menü 10,85€

La Dolça Hermita      Magdalenas, 27     Menü 10,85€

La Fonda     C/ Escudellers, 10     Menü 10,85€

Les Quinze Nits     Plaza Real, 6     Menü 10,85€

La Rita     Aragón, 279     Menü 10,85

La Polpa     C/ Enrique Granados, 69     Menü 10,85€

Market     Compte Borrell, 68     Menü 10,85€

Taverna Niu     C/ Enrique Granados, 23     Carta/Menü Sushi

 

Restaurants Girona :

Blanc     Nord, 2     Menü 10,85€

 

Restaurants Palamos :

Fish     Passeig de Mar, 7     Menü 21,00€

Hotel Trias     Passeig de Mar s/n     Menü 10,85€

El Pla     Ctra. Girona a Palamos, km 41 (Palamos)     Menü 10,50€   16,95€     21,50€     Kinder 7,80€


La Barca de Salamanca. Ein Klassiker im Port Olimpic. Immer voller Leben und hektischem Treiben präsentiert sich dieses Restaurant mittags mit einem 10€ Menü von seiner besten Seite (Mo-Fr.). Obwohl mitten im Touristischen Viertel des Olympischen Hafens kann man hier sehr gut essen. Wenn man von der Karte wählen will, wird es allerdings ziemlich teuer. Am Wochenende bietet dieses Restaurant ebenfalls ein Menü von 17,95 € an, aber nicht immer, je nach Saison und Wetter.

www.labarcadelsalamanca.com/index.php/es/

Moll de Gregal 13-17 - Port Olimpic - 08005 Barcelona

 

LA FONDA DEL PORT ist fast nebenan und gehört ebenfalls zu dieser Gruppe und wartet in weniger klassischem, aber doch sehr angenehmen Ambiente, mit ähnlichem Speisenangebot auf.

 


3Focs  ein neues Lokal welches traditionelle katalanische Küche in einem modernen, angenehmen Ambiente bietet.

Ein sehr komplettes Mittagsmenü bekommt man hier für 12.50€. Aber auch auf der Karte findet man für niedrige Preise ein sehr gutes Angebot. Holzkohlegrill. Gute Weinauswahl. Nettes Personal.


Noch 2 Restaurants die vom gleichen Inhaber geführt werden. Hier kann man gut und schnell für 11€ ein 3-Gang Menü essen.

Wein incl..

Restaurant Canela  Carrer Aribau 16, Barcelona

Restaurant Tamara  Carrer Muntaner, 178, Barcelona


Cinco Jotas. Ein Klassiker auf der Rambla Catalunya. Ein Restaurant welches sich immer wieder neu erfindet. www.cincojotas.com  Menü für 16.00€

Erstklassiger Bellota Schinken mit grosser Tradition. Weine aus eigener Bodega. Tolles Ambiente, guter Service.

 

Rambla Catalunya, 91-93, Barcelona

 


Senyor Parellada. Eine grossartige Kulisse für ein romantisches Abendessen zu zweit. Ein Haus mit einer langen Geschichte, umgebaut zu einem der schönsten Restaurants Barcelonas, welches auch ein Hotel beherbergt. 

Kein Menü, aber eine Karte mit akzeptablen Preisen.

 

www.senyorparellada.com/restaurante-ciutat-vella

 

Senyor Parellada 

Carrer Argenteria 37, 08003 Barcelona, Born


El Glop.  Dieses Restaurant bietet einfache katalanische Speisen und ein schlichtes, rustikales Ambiente. Die Ausstattung ist zwar nicht besonders gehoben, doch das Essen und der Service sind wirklich hervorragend. Hier bekommt man grosse Portionen und herzhafte Gerichte, sowie Fleisch vom Holzkohlegrill mit einem Krug Rotwein oder Sangria. Das Restaurant liegt in Gràcia etwas abseits der Innenstadt. Aber ein Besuch dieses Viertels, welches vor allem von jungen internationalen Menschen bewohnt und frequentiert wird, sollte man sowieso nicht verpassen.

 

Carrer de Sant Lluís, 24, Barcelona

 

Ausserdem:

El Glop de la Rambla, Rambla Catalunya 65

Braseria El Glop, Casp 21 


El Jardí. Wer sich hierhin verirrt, der speist inmitten 30 jähriger Geschichte, die jederzeit noch spürbar ist. Nicht zuletzt des Publikums wegen, welches grossenteils Wegbegleiter dieses einfachen, kleinen und kuriosen Restaurants im Viertel zwischen Sagrada Familia und El Clot ist. Hier gibt es 100% Hausmannskost in heimischer Athmosphäre und weit ab von den Touristenströmen. Die Gäste kennen sich hier alle und für manche scheint es das zweite Zuhause zu sein. Und während der Kellner mit demselben Elan wie wohl schon vor langer Zeit zwischen den Tischen umhereilt, fühlt man sich  selber schon sehr schnell dazugehörig und möchte dem Treiben noch stundenlang zusehen. 

 

Nettes Personal. Sauber. Essen gut. Menü 9.90€, auch am Samstag. Sonntag geschlossen.

Carrer de Cartagena, 217 (zwischen Valencia und Mallorca) Barcelona, Metro L2 - Encants


La Costa - Die Küste

Restaurant Montserrat

Cambrils, Tarragona, Carrer del Mestre Miquel Planàs 9

 

Kleines, einfaches traditionelles Restaurant mit frischem Fisch und einem Menü von 14.50€ (Mo-Fr). Absolut empfehlenswert.


Restaurant Al Punt

Cambrils, Tarragona, Carrer Pescadors, 23  www.alpunt.com

 

Kleines, schön eingerichtetes Restaurant mit frischem Fisch und einem Menü von 12,50€ (Mo-Fr). Sehr empfehlenswert.


Wunderschöne Masia an der Hauptstrasse zwischen Blanes und Lloret gelegen. Gepflegtes Ambiente, professionelle Bedienung, kreative Küche. Hier kommt man gerne wieder.

 

Mittags-Menü 19.80€         Degustacion: 44.60€         Temporada: 29,50€

 

Geöffnet: Mittwoch bis Montag 11-16 Uhr und 19.30-23 Uhr

Sonntags 13-16 Uhr

http://elventall.com/ca/restaurant-masia-mediterrania

 


Fisch-Restaurant seit 1959 direkt am Hafen von Blanes gelegen. 

Tagesfrischer Fisch im einfachen aber sehr gepflegtem Ambiente. Schöne Terrasse, tolle Bedienung und immer voll besetzt.  Menü ca. 17€.


Restaurant El Pastoret

Torredembarra, Tarragona, Carretera Pobla de Montornès, 1

 

Alte Masia am Eingang von Torredembarra. Schöne Athmosphäre, grosse, überdachte Aussenterrasse mit Grill.

Moderne, katalanische Küche.

Menü Mo-Fr 15.50€ incl. 1 Flasche Wein


Restaurant La Masia - Cal Gla

Torredembarra, Tarragona, Carrer Conca de Barberà, 8

 

Alte Masia am Rande von Torredembarra gelegen.

Rustikale Einrichtung und typisch katalanische Küche. Üppige Teller von guter Qualität. Menü Mo-Fr 14,50€. 1 Flasche Wein incl.


Restaurant La Bota

Klassisches Restaurant mit moderner Katalanischer Küche. Sehr gepflegt, professionelles Personal. Menü werktags 19€ ohne Getränke. 

 

Ctra. Bèlgica 21-23

Roda de Bará, Tarragona

Ctra. N340


Provinz

Restaurant Hostal Fonts del Cardener

La Coma i la Pedra, 5 km von Sant Llorenç de Morunys entfernt

 

 

Wer einmal einen Ausflug  ins beschauliche Inland machen möchte, der sollte sich dieses Hostal/Restaurant nicht entgehen lassen. Direkt an den Quellen des Flusses Cardener gelegen kann man sich hier vor oder/und nach dem Essen am kleinen hauseigenen Pool mit Whirlpool einer Ruhe und einer unberührten Landschaft hingeben, die sich im krassen Gegensatz zu der hektischen Küste befindet.

Ausser in der Hochsaison kann man hier ein luxuriöses Menü für ca. 12€ bestellen. Oder man bestellt von der Karte, die eine typisch katalanische Bergküche von höchster Qualität zu moderaten Preisen bietet.

www.hotelfontsdelcardener.com/restaurant-fonts-cardener.html

www.google.com/maps/@42.180877,1.583469,15z


Gastronomie

GASTRONOMISCH REISEN – DER ZAUBER KATALANISCHER LANDSCHAFTEN AUF DEM SERVIERTABLETT

Was ist eigentlich Gastronomischer Tourismus?  Sicherlich weit mehr als der Besuch hipper Sterne-Restaurants, mit denen Katalonien reichlich gesegnet ist. Wer die kulinarische Seele des Landes kennenlernen möchte, der sollte dort suchen, wo auch die kochbegeisterten Katalanen Inspiration finden: Auf den Wochenmärkten der Dörfer und Städte, wo die frischen Zutaten noch den Geruch der Erde ihrer Herkunft tragen. In den traditionsreichen Bodegas, deren exzellente Weine die Geschmacksnerven sensibilisieren und bei manchen Besuchern gewagte kulinarische Fantasien auslösen.  Aber selbstverständlich auch: In den Hafenvierteln, in den Weinbergen, den Gebirgsdörfern, in den Tälern und  Wäldern, auf den Obstwiesen und Feldern. Wir geben Ihnen Tipps für Entdeckungsreisen in das kulinarische Herz Kataloniens.

La Boqueria © Lluís Carro

KATALANISCHE KULINARIK RUND UMS JAHR


Katalonien ist immer eine Reise wert und lockt zu jeder Jahreszeit mit besonderen kulinarischen Spezialitäten, traditionsreichen Festen und originellen Events, die katalanische Kulinarik zu einem echten Erlebnis machen. Sehen Sie selbst:

Der Herbst im Zeichen des Pilzes

Katalonien ist rund ums Jahr eine kulinarische Reise Wert. Der Herbst steht ganz im Zeichen der Pilze und Pilzgerichte. Die Katalanen lieben Pilze und sie haben sich eine Vielzahl außergewöhnlicher Rezepte ausgedacht, diese zuzubereiten. Da das Ganze so unterhaltsam ist, gibt es inzwischen eine ganze Menge Events zum Thema, die hohen Unterhaltungwert haben. So zum Beispiel die Fira de la Llenega de Cardona im Bages, oder die Pilzfeste im Berguedá mit dem Concurs de Boletaires de Puigventós oder dem Concurs de Setcases im Ripollès.

Berga © Gemma Miralda

Winterzwiebeln, Olivenöl und Xatonades

Im Spätwinter ist die Zeit der Calçotadas – ein Wort das bezeichnenderweise sowohl ein Volksfest beschreibt, das seine Ursprünge in Valls hat als auch das Gericht, das im Mittelpunkt der Feierlichkeit steht: Hierbei handelt es sich um gegrillte Calçots, eine Art Frühlingszwiebel, welche die Katalanen mit großer Leidenschaft verspeisen. So ist in den Annalen der Festa dels Calçotada nachzulesen, dass im letzten Jahr der Sieger im Wettbewerb „Wer isst die meisten Frühlingszwiebeln in 45 Minuten?“ die Herausforderung mit 115 verspeisten Calçots für sich entschied – das entspricht einem Gewicht von 2.250 Gramm. Darüber hinaus stehen im Winter die Feste und Märkte rund ums Olivenöl an und natürlich die  Xatonades  an der Costa del Garraf und im Penedès.

Calçotada © Lluís Carro

Süßes Frühlingsglück

Der Frühling bringt das süße Glück: Zunächst die Erdbeeren der Maresme-Region und später, wenn der Sommer schon fast da ist, auch die Kirschen: Wer unter den schönsten Kirschbäumen des Landes wandeln möchte, ist im Baix Llobregat gut aufgehoben, aber auch in Ribera d’Ebreel Segriàla Terra Alta, im Alt Camp oder im Empordà. Weitere kulinarische Höhepunkte des Frühlings: Das Schneckenfest  Aplec del caragol in Lleida, anlässlich dessen im Schnitt 12 Tonnen Schnecken verzehrt werden (Sag noch einer, die Katalanen seien knauserig…)und die Ollas de Peix im Empordà, die ganz im Zeichen der Fischgerichte stehen.

Ebrodelta

Sommergenuss: Landidylle und Meerblick

Der Sommer ist Anlass genug, die Arbeit auf dem Feld zur Festa zu machen. Bei den Festes del Segar i del Batre (zu Deutsch „Mäh- und Dreschfeste) verbinden sich Demonstrationen traditioneller bäuerlicher Techniken mit gastronomischen Events: Dies ist die perfekte Gelegenheit, die besten Wurstwaren der jeweiligen Region zu probieren – und um zu lernen, Wein aus dem traditionellen Porró zu trinken. Hierbei handelt es sich um einen breiten, runden Glasbehälter mit einem sehr langen, engen Ausguss zum Trinken und einem weiten Flaschenhals zum Auffüllen.
Und dann sind da noch die Abendstunden am Meer und in Küstenorten wie Vilanova i la GeltrúSant Carles de la Ràpita oderBarceloneta: Sie verlangen dringend nach Paella, Meeresfrüchten und Fischgerichten in Begleitung eines guten Weißweins.

Porró © Marc Castellet Puig

EIN WENIG KÜCHENARCHÄOLOGIE

Kataloniens Küche ist zu jeder Jahreszeit so facettenreich und geschichtsträchtig wie die Landschaften zwischen Pyrenäengipfeln und Mittelmeerstrand. Hier verbinden sich nicht nur die kulinarischen Höhepunkte von Meer und Gebirge, sondern auch unterschiedlichste gastronomische Traditionen. Wer sich berufen fühlt, ein wenig Küchenarchäologie zu betreiben, dem sei gesagt, dass die gastronomische Kultur Kataloniens Spuren aller Völker in sich vereinigt, die in der Mittelmeerküche Rang und Namen haben: Die Griechen, Römer und Mauren, die Italiener und die Franzosen samt ihrerHaute Cuisine – sie alle haben ihren Teil zur Entwicklung der katalanischen Küche beigetragen, die inzwischen Weltruhm erlangt hat. Namen von Starköchen wie Ferran Adrià, Carme Ruscalleda, Santi Santamaria oder Joan Roca sind inzwischen weit über die Landesgrenzen bekannt.
Im Jahr 2016 wird Katalonien Europäische Region der Gastronomie sein und erhält damit eine Auszeichnung, die für distinguierte Esskultur  einerseits und gastronomische Nachhaltigkeit und Innovation andererseits steht.

El Celler de Can Roca © David Back/Mat&Vänner

GASTRONOMISCHE REISEERLEBNISSE

Ein gastronomisches Reiseerlebnis kann folglich die unterschiedlichsten Formen annehmen: Sei es ein „Blind Dinner“, das die Sinneserlebnisse des Tastens, Riechens und Schmeckens auf nie gekannte Weise potenziert oder eine Reise auf gastronomisch-literarischen Routen wie der Ruta Carvalho in Barcelona, die den literarischen Spuren Manuel Vázquez Montalbáns folgt oder die Route Pla, plat a plat durch den Empordà, die dem Schriftsteller Josep Pla gewidmet ist – Gastronomie und Kultur gehen hier immer wieder eine enge Verbindung ein.

Kaninchen mit Pilze © Imagen M.A.S.

GASTRONOMISCHE HOTELS

Wer die Höhepunkte der katalanischen Küche direkt in seinem Urlaubsdomizil genießen möchte, den wird das Angebot derGastronomischen Hotels reizen. Dort setzt man aus Überzeugung ganz auf regionale Produkte, von denen viele sogar eine geschützte Ursprungsbezeichnung tragen. Tradition wird groß geschrieben, Innovation ist eine Leidenschaft, die Fusion von beidem ergibt ein gastronomisches Angebot höchster Qualität, das der Gast in ebenso stilvoller wie familiärer Atmosphäre genießt.
Als touristische Marke umfassen die Gastronomischen Hotels einerseits kleine, aber feine Gasthäuser und Hotels, andererseits die  Col.lectius de Cuina. Innerhalb dieser Gastronomieverbände organisieren sich renommierte Köche und Restaurants verschiedener Regionen mit dem Ziel, die kulinarische Vielfalt ihrer Heimat zu schützen und zu fördern. Derzeit gibt es sechs Collectius de Cuina, welche die unterschiedlichen gastronomischen Traditionen Kataloniens zwischen Mittelmeer und Gebirgsküche repräsentieren: Die Geheimnisse der  Küchenchefs  des Hafenviertels Barceloneta, des Ebrodeltas, des Alt Empordà und Baix Empordà, der „Vulkanküche“ der Garrotxa und der Pyrenäenküche von La Cerdanya werden von den jeweiligen Gastronomieverbänden der Regionen gehütet und dem Gast auf geschmackvolle Weise nahegebracht.

Gastronomische Hotels Katalonien

http://katalonien-tourismus.de/category/katalonien-bietet/gastronomie-katalonien-bietet